Unsere Festgeldkonto Empfehlungen:
1
MoneYou Festgeldkonto:
> Attraktiver Zinssatz von 2,90%
> Laufzeit nur 6 Monate
> Vorzeitige Verfügung möglich
2
Bank of Scotland Festgeld:
> Bis zu 4,50% Zinsen
> Deutsche Einlagensicherung zu 100%
> jährliche oder monatliche Zinsuaszahlung

Zinssenkungen beim Festgeldkonto der Bank of Scotland

21 Mai 2012

Zum 21. M√§rz 2012 hat die Bank of Scotland ihre bereits angek√ľndigte Zinssenkung vollzogen. So sinkt der Zinssatz auf das Tagesgeldkonto von 2,7 auf 2,6 Prozent. Dieser neue Zinssatz gilt unver√§ndert f√ľr alle Bestands- und Neukunden. Zudem erhalten Neukunden auch weiterhin ein drei√üig Euro Startguthaben. Beim Festgeldkonto der Bank of Scotland ist keine Mindesteinzahlung erforderlich. Doch die Bank of Scotland ist bei der Zinssenkung keine Ausnahme. Zuletzt hatten bereits mehrere Banken solche Zinssenkungen angek√ľndigt und zum Teil auch schon vollzogen. Die Kontof√ľhrung per Internet ist auch weiterhin kostenfrei, die Zinsgutschrift erfolgt j√§hrlich. Trotz der derzeitigen Zinssenkung profitieren Kunden der Bank of Scotland von einer stabilen Zinspolitik. Nach wie vor sind Anleger mit einem Tagesgeldkonto gut beraten. Denn im Schnitt liegen die Zinsen hierf√ľr √ľber knapp 2,5 Prozent. Der R√ľckgang ist derzeit zwar nicht all zu gro√ü, aber wegen der expansiven Geldpolitik der Europ√§ischen Zentralbank k√∂nnte sich dieser Trend in den kommenden Monaten weiter fortsetzen.

Allgemeiner R√ľckgang der Zinsen auf dem Festgeld-Markt

Auch beim Festgeldkonto ist ein deutlicher Zinsr√ľckgang zu versp√ľren. Bei der Bank of Scotland sind die Zinsen f√ľr ein Festgeldkonto, welches f√ľr eine Laufzeit von vier Jahren angelegt wurde, innerhalb der letzten Wochen von 4,00 auf 3,8 Prozent gefallen. Doch damit steht die Bank of Scotland nicht alleine da, viele weitere Banken haben den Zinssatz auf ihre Festgeldkonten gesenkt und zum Teil noch deutlich st√§rker als die Bank of Scotland. Wer also noch h√∂here Zinsen f√ľr kurze Laufzeiten sichern m√∂chte, sollte jetzt in ein Festgeldkonto mit ein oder zwei Jahren Laufzeit investieren. Beim Festgeldkonto wird ein deutlich h√∂herer Zinssatz bezahlt als beispielsweise beim Tagesgeld oder anderen Sparanlagen. Der aktuelle Trend zu st√§rkeren Zinssenkungen bei Festgeld- und auch Tagesgeldkonten veranlasst aktuell sehr viele Anleger ein Festgeld- oder Tagesgeldkonto zu er√∂ffnen und sich die derzeit noch relativ hohen Zinsen zu sichern. Da im Laufe des Jahres mit deutlichen Zinsr√ľckg√§ngen zu rechnen ist, sollte schnell reagiert werden. Gerade wer derzeit Kapital hat auf dessen t√§gliche Verf√ľgbarkeit er verzichten kann, sollte dieses schnell in ein Festgeldkonto mit ein- oder zweij√§hriger Zinsbindungsfrist anlegen. Es ist hierdurch noch eine Zinssatz von 3 Prozent und h√∂her m√∂glich. Sehr gefragte Alternativen sind derzeit auch Kombiprodukte aus Fest- und Tagesgeld.